Longseller at its best

Bar Les Trois Rois, Basel

Cocktail- und Genusskultur auf höchstem Niveau, in konstanter Qualität und von früh bis spät. Bei Teamstärke, Szene-Engagement und der Anziehungskraft eines der ältesten Stadthotels Europas: Die SWISS BAR AWARDS 2021 küren die Bar des Basler Grand Hotel Les Trois Rois am Rheinufer zur Best Longseller Bar.

Die Zeiten, in denen fast ausschliesslich Urlauber oder Geschäftsleute ein Erfrischungsgetränk oder einen Cocktail an der Hotelbar genossen haben, sind längst vorbei. Die Hemmschwelle, als «Ausser-Haus-Gast» in das kommunikative Herzstück eines Hotels vorzudringen, ist gefallen.

Hotelbars mit Trinkkonzepten für eine vielfältige Besucherklientel avancieren neben trendstiftenden Bars zu neuen Hotspots. Sie spiegeln oftmals die Referenz und Ausrichtung eines Hauses wider. Im Grunde bilden sie das gesellige Zentrum, in dem Hausgäste, Locals, Städtebesucher oder Stammgäste zusammentreffen.

Hotelbars sind täglicher oder abendlicher Rückzugsort für Dienstreisende und Treffpunkt für heimlich Verliebte. Oder auch das vielbesagte zweite Wohnzimmer für Einheimische, die sich in kultiviertem Rahmen fast wie zu Hause fühlen.

Smalltalk bis Bigtalk am place to be

Am Basler Rheinufer befindet sich ein solcher Ort. Einer, der seit vielen Jahren als Treffpunkt für Tages- und vor allem Nachtschwärmer gilt. Smalltalk, Speakeasy und ein buntes Stimmungs-Potpourri zugleich, Trink-, Cocktail- und Gesprächskultur in sich vereint: die Bar des Grand Hotel Les Trois Rois mit Platz in einem der ältesten Stadthotels Europas im Herzen der historischen Basler Altstadt.

Das Fünf-Sterne-Hotel in der drittgrössten Stadt der Schweiz blickt auf eine über 300 Jahre lange Historie zurück. Heute zählen sowohl nationale als auch internationale Gäste zu den Besuchern des im Jahre 1681 als Herrenherberge gegründeten Hauses. Im Jahre 1844 wurde das Hotel als Grand Hotel Les Trois Rois schliesslich umgebaut.

Die hauseigene Bar blickt auf eine traditionsreiche Geschichte wie kontinuierliche Weiterentwicklung zurück. Repräsentativ für Bars, die seit über zehn Jahren als «place to be» fungieren, eine starke Ausstrahlungskraft ausüben und seit mehr als einem Jahrzehnt in der Barszene verankert sind, wurde die Bar Les Trois Rois bei den SWISS BAR AWARDS 2021 ausgezeichnet.

Nicht zur Best Hotel Bar, wie man ihr auch zuschreiben könnte denn diesen Titel hält in diesem Jahr die noch nicht einmal zehn Jahre alte The Bar & Lobby at the Chedi in Andermatt inne. Die Bar Les Trois Rois hingegen trägt die Ehre der Best Longseller Bar.

Der Award ist Bestätigung und zugleich Ansporn

Es war das erste Mal, dass die Bar Les Trois Rois an dem Bewerb um diesen Titel teilgenommen und sich gegen die diesjährigen Finalisten Campari Bar in Basel und The Lobby Bar im Gstaad Palace durchgesetzt hat.

«Nach 15 Jahren bedeutet der Award eine Bestätigung für unsere Arbeit, die wir jeden Tag von morgens an leisten. Die Auszeichnung ist zugleich ein Ansporn, die Philosophie und den hohen Anspruch an uns selbst fortzuführen. Oft wird bei solchen Auszeichnungen das daily business vergessen. Denn stets sollte jeder Gast im Fokus stehen, egal zu welcher Tageszeit», findet Thomas Huhn, Chef de Bar der Bar Les Trois Rois.

Das daily business im Blumenrain 8, am Ufer des Rheins, beginnt bereits um 11.00 Uhr morgens, wenn sich der Apéro über die Bar, Lobby und Terrasse erstreckt. «Gerade durch die Kooperation mit unserem Drei-Michelin-Sterne-Restaurant Cheval Blanc und unserer Brasserie mit 15 Gault Millau-Punkten haben wir dann schon einiges zu tun», spricht Thomas Huhn aus langjähriger Erfahrung.

Thomas Huhn, Chef de Bar, Grand Hotel Les Trois Rois mit Ildico Hencz, Bar Supervisor, Grand Hotel Les Trois Rois

Die Bar Les Trois Rois folgt einem Ganztageskonzept, das auch von der perfekten Lage, der Wetterunabhängigkeit sowie der starken Anziehungskraft des traditionellen Hotels profitiert. Das Konzept beruhe auf der Idee, die Bar den ganzen Tag nicht verlassen zu wollen und nie das Gefühl zu haben, etwas zu verpassen. Mit Blick auf die Örtlichkeiten und das grosszügige Gesamtangebot der Bar, scheint das auch schier unmöglich.

«Das Schöne für den Gast ist, dass er aus unterschiedlichen Bereichen oder Stimmungen auswählen kann, aber immer das Gleiche bekommt. Je nach Tageszeit hat jeder Bereich seine Vorteile und mehrere Möglichkeiten in einem. Es war und ist mir immer wichtig, dass die Bar über den ganzen Tag funktionieren kann», schildert Thomas Huhn.

Vom Apéro bis zur Cocktail Experience

Eine nicht enden wollende Tagesreise durch die Barlandschaft des Les Trois Rois kann beim Apéro beginnen, über den Lunch auf der Terrasse und Stationen im Salon du Cigare, der Lobby oder direkt am gediegenen Holztresen fortgesetzt werden.

Auf den «British way of life» können sich Bar-Besucher, während der «Tea Time» in der Lobby von 14.00 bis 16.00 und 16.30 bis 18.30 Uhr begeben, um abends wiederum neue Erfahrungen in der «Cocktail Experience » zu sammeln und diese zu geniessen.

Dabei nämlich laden Thomas Huhn und sein Headbartender Adriano Volpe in der Zeit von 20.00 bis 22.30 Uhr zu einer weiteren Entdeckungsreise ein: dem Pairing von kulinarischen Feinheiten aus der Hotelküche mit Signature oder frisch zubereiteten Cocktails mit, ohne oder weniger Alkohol als Begleitung.

«Nach 15 Jahren bedeutet der Award eine Bestätigung für unsere Arbeit, die wir jeden Tag von morgens an leisten.»

Thomas Huhn, Chef de Bar der Bar Les Trois Rois.

«Seit geraumer Zeit ist Food Pairing ein grosses Thema und wird bei uns schon lange umgesetzt. Immer mehr lokale Produkte finden Einzug in die einzelnen Bereiche, und man kann dem Gast immer etwas Neues erzählen und schmackhaft machen. Auch Food Waste ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Ein Bereich mit viel Potenzial, mit dem man sich in naher Zukunft weiter abheben kann», findet Thomas Huhn.

In der «Bar Mixing Class» haben Barkultur- Interessierte auch die Möglichkeit, mehr über die Zubereitung von Cocktails, ihre Zutaten wie Komponenten zu erfahren. In diesem Grundkurs lässt Headbartender Volpe seine Gäste tief in Shaker und Tumbler blicken, teilt seine Erfahrungen und sein Wissen über das Handwerk der Bar.

Cocktails & Cigars – ein zeitgemässes Pairing

Die Terrasse mit Blick auf den Rhein ist fast das ganze Jahr über in Betrieb und nur bei Unwetter oder Schnee geschlossen, einladend wie ein Hotspot im Hotspot für den Lunch oder auch zum Genuss einer Zigarre, die zugleich oder bei gar schlechter Witterung im Salon du Cigare fortgesetzt werden kann.

Der Salon befindet sich im Untergeschoss des Traditionshauses und umfasst ein sehr hochwertiges Zigarren-Portfolio. Zigarren-Liebhaber finden dort Klassiker aus Kuba, der Dominikanischen Republik oder unkonventionellen Herkunftsländern. Thomas Huhn und sein Barteam beraten auch gerne zu harmonischen Pairings aus hauseigenen Cocktail-Kreationen mit ausgewählten Zigarren.

Um neue Geschmackserlebnisse und Kombinationsmöglichkeiten zu entdecken, hat das Team die Reihe «Cocktails & Cigars» als kontinuierlichen Bar-Event in das breit gefächerte Barleben des Les Trois Rois aufgenommen.

Bring your own Whisky und dann reden wir darüber

Ein fixer Bestandteil des Bar-Eventkalenders ist auch die etablierte Veranstaltung namens «Whiskysinn». Es ist eine Art Whiskyclub für Connaisseurs und alle, die es noch werden wollen. Im Rampenlicht, zur Diskussion und vor allem zum genüsslichen Verzehr stehen dann das gesamte Spektrum des Whiskys oder auch ausgewählte Editionen.

Wenn es heisst «bring your own Whisky», dürfen Gäste ihre Exponate aus der eigenen Heimbar zur gemeinsamen Degustation mitnehmen.

Thomas Huhn und Oscar Lopez von Ullrich – Passion for Liquids suchen passend zum jeweiligen Thema am «Chef’s Table» den geeigneten Whisky zur Degustation und zum Eintauchen in das weite Feld dieses Edeldestillats. Wenn es heisst «bring your own Whisky», dürfen Gäste ihre Exponate aus der eigenen Heimbar zur gemeinsamen Degustation mitnehmen.

Von der Extrameile im 5-Sterne-Segment

Seit 15 Jahren prägt Thomas Huhn die Geschichte der Bar des Luxushotels. «Ich habe die Bar immer als Langzeitprojekt betrachtet, das nie aufhört, sich weiterzuentwickeln. Ich hatte auch das Glück, immer auf Mitarbeitende zu treffen, die sich mit meiner Philosophie identifizieren und den gleichen Ehrgeiz haben, die Bar nach vorne zu bringen».

Konstanz in Qualität und Service, Mitarbeiterbeständigkeit oder das Engagement in der Szene durch Wettbewerbe und Diplome bekunden den Teamerfolg der vergangenen Jahre. Nicht zu vergessen das exquisite Bar Menue mit einer vielschichtigen Weinkarte und einem Champagnersortiment aus 750 Positionen, einer breiten Spirituosensammlung, Cocktailklassikern wie auch kreativ interpretierten Eigenkreationen.

Als Chef de Bar gilt der gebürtige Saarländer zwar als Gesicht dieser, «aber die Gäste kommen auch, wenn ich nicht da bin». Weil er sich auf ein tatkräftiges Team aus insgesamt 14 Experten und Spezialisten aus acht verschiedenen Nationen verlassen kann. «Jeder arbeitet für jeden und springt ein, wo es gerade brennt. Jeder einzelne fügt sich in das Team und kann sich selbst auch mal zurücknehmen. Im Fünf-Sterne-Segment ist die Extrameile besonders wichtig, emotionale Intelligenz ein grosses Thema», berichtet Thomas Huhn.

In Bezug auf Teamspirit auf Augenhöhe und Gästephilosophie soll dies bedeuten: den Gästen auch bei grossem Ansturm entsprechend viel und gute Zeit zu widmen, ihnen ein Gefühl der Wertschätzung vermitteln, sich über sie freuen und ihnen ein einzigartiges Erlebnis bieten. Diesem Erlebnis folgen zum grösseren Teil «Ausser-Haus-Gäste.»

«Das Hotel hat von Anfang an mit offenen Türen gearbeitet. So haben wir uns über die Jahre viele Stammgäste und Regulars aufgebaut», so Thomas Huhn, dem Mitarbeiterbelange, die Work-Life- Balance seines Teams sowie faire Arbeitsverhältnisse und gebührliche Freizeiten seiner Mitarbeiter sehr am Herzen liegen, ohne die wirtschaftliche Seite aus den Augen zu verlieren.

Der Award-Erfolg wird nachgefeiert

Die Freude über die Auszeichnung zur Best Longseller Bar 2021 im Grand Hotel ist gross. Zeit, den Erfolg gemeinsam zu feiern sei wegen der Auslastung im Hotel durch die im Anschluss an die SWISS BAR AWARDS stattgefundene ART Basel noch nicht möglich gewesen. «Das wird nachgeholt und ist auch schon geplant», versichert Thomas Huhn.

«Denn Teamaktivitäten sind immer schöne Ereignisse und Erlebnisse und bei uns immer etwas Besonderes. » Eine Besonderheit, die sich auf die Atmosphäre im Haus und jeden einzelnen Gast überträgt. Und Bestimmung, die Bar des Les Trois Rois zur Best Longseller Bar 2021 zu küren. Wir gratulieren!

Dieser Artikel erschien in
Ausgabe 1-2022

BAR NEWS-Magazin als Einzelausgabe

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Du hast bereits abgestimmt!
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - CHF 0.00