Portrait: Barkeeper of the year 2020

Dirk Hany: «Birreweich» war der grosse Durchbruch

Noch nie hat jemand die Auszeichnung Barkeeper of the Year zweimal erhalten. Bis zu den 18. SWISS BAR AWARDS am 16. September 2020. Dirk Hany erzählt von seinem Ehrgeiz, sich und die Schweizer Barszene weiter zu bringen.
Ein stolzer Sieger. Dirk Hany am Tresen seiner Bar am Wasser.

Maker’s Mark Whisky, Williamine Morand, Verjus, Chartreuse Jaune, Akazien Honig-Timut Pfeffer-Sirup, Perrier-Jouët Brut, Dash Saline Solution mit Birnen-Deko: mit diesen Zutaten kreiert Dirk Hany sein/en Déjà Vu. Namentlich knüpft sein Drink an die SWISS BAR AWARDS 2008 an, als er erstmals den Titel zum Barkeeper of the year gewinnt. «Das war mein grosser Durchbruch», erinnert sich der 37-jährige Schweizer, der in Südafrika aufgewachsen ist.

Damals goss er der Tastingjury vor den Gästen, die ihn bestimmt nicht alle kannten, «Birreweich» ein. Mit einem ähnlichen Geschmacksprofil und der Zutat Birnenbrand knüpft der passionierte Golfspieler mit Déjà Vu auch in liquider Ausführung an das birreweiche Erlebnis vor zwölf Jahren an. Nur mit dem Unterschied, dass ihn am 16. September 2020 bestimmt jeder der Gäste der 18. SWISS BAR AWARDS kennt.

Barkeeper of the year 2020

Dirk Hany gewann 2020 den SWISS BAR AWARD in der Kategorie «Barkeeper of the year». Sie gilt als Königsdisziplin der Awards. Der beste Barkeeper (m/w) des Jahres überzeugt mit Gastfreundschaft, Kreativität und Fachwissen. Weitere Infos unter www.swissbarawards.ch

Mit Herzblut die Barkultur fördern

Erst im Vorjahr wird seine Bar am Wasser zur Best Newcomer Bar gekürt. 2020 räumen der gelernte Koch und sein Team auch noch in der Kategorie Best Barteam 2020 ab. Die Trophäe wird zu den bereits ergatterten in die Bar an der Limmat gesteuert. Eine Bestätigung für seine Passion, Arbeit, sein Herzblut und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Barkultur freut er sich über seinen und den Team-Award.

Dirk Hany mit der Trophäe als Barkeeper of the year 2020

Auf neuen Wegen

Man kennt Dirk Hany als Teilnehmer zahlreicher Competitions wie beim schottischen Finale der Diageo Reserve World Class im Vorjahr oder als Barchef der Widder Bar, der er seinen ehemaligen Kollegen zufolge «viel Leben eingehaucht hat». Seit zwei Jahren steuert er als erfahrener Gastronom in der Bar am Wasser nun weitere Ziele an. Mit einem qualitativ hochwertigen und konzeptionellen Doppel seiner Bar will der Steuermann mit seinen Geschäftspartnern nächstes Jahr das Hany’sche Imperium ausbauen. Allerdings wird dort nicht er, sondern «ein neues Gesicht» Passagiere und Gäste inspirieren.

«Vielleicht ziehe ich mich zurück und überlasse den Jungen die Bühne»

Dirk Hany, Barkeeper of the year 2020

Die Bar am Wasser lebt sehr durch den Barmanager selbst, der selbst an allen Stationen gerne arbeitet. «Das kann ich nicht aufgeben. Man wird mich hier immer antreffen», sagt er. Favoriten für das neue Projekt hat er bereits im Visier, doch mehr will er derzeit nicht verraten.

Wettkämpfen fiebert der leidenschaftliche Unternehmer, Gastgeber und Mixologe, Kollege, Vater und Freund gerade nicht entgegen. «Vielleicht ziehe ich mich zurück und überlasse den Jungen die Bühne», erwägt er. Wer aber weiss, wie ehrgeizig und ambitioniert Dirk Hany ist – eine unglaubliche Vorstellung.

«Ich nehme teil, um zu gewinnen. Leute, die mich kennen, wissen, dass ich ehrgeizig bin»

Dirk Hany, Barkeeper of the year 2020

Bei den SWISS BAR AWARDS 2020 steht er mit seinen Kollegen und Freunden Ivan Urech von der Atelier Classic Bar in Thun und Michael Hanke von der Zürcher Baur’s Bar auf der grossen Bühne. «Ich nehme teil, um zu gewinnen. Leute, die mich kennen, wissen, dass ich ehrgeizig bin», sagt er.

Doch im Vordergrund stehe die Fairness. Kollegialität und Zusammenhalt beweist er. So ist er eben, Dirk Hany.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Du hast bereits abgestimmt!
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - CHF 0.00