Cocktailbar zum Türk, Solothurn

10 Fragen an Nadine Brunner

Nach einer langen Findungszeit mit vielen Kehrtwendungen, kam die Solothurnerin zum Schluss, dass ihr berufliches Glück weder in einem Bürosessel als Polygrafin, noch auf einer Schulbank als Umweltingenieurin zu finden ist, worauf sie im damals neuen Irish Pub zu arbeiten beginnt.

Es folgen Stationen im Landhüsli und in der Absinthe-Bar, ehe sie von André «Haui» Haueter vor einem Jahr an Bord der neusten Cocktailbar Solothurns geholt wurde.

Trotz den mit der Corona-Krise verbundenen Ängsten hofft Nadine, dass die Menschheit etwas Positives aus dem Jahr 2020 ziehen kann und lernt, Krisen gemeinsam zu meistern.

Die 10 Fragen

1. Wem hättest du gerne mal einen Drink serviert?
Dem Autor und Biochemiker Gottfried Schatz einen Sazerac. Er gehörte zu den Pionieren der Mitochondrien-Forschung und er hat mir die Naturwissenschaften zu lieben gelehrt.

2. Das erste was du machst, wenn du zu arbeiten beginnst?
Ich verschaffe mir einen Überblick über die Aufgaben, die es zu erledigen gibt.

3. Was liebst du an deinem Job?
Die Einfachheit. Du stellst einen Drink hin, schenkst ein Lächeln und meistens kriegst du ein ehrliches Lachen zurück. Klar, mit der Maske ist es etwas schwieriger, aber man kann ja auch mit den Augen lachen (lacht).

4. Was geht dir am meisten auf die Nerven?
Respektlosigkeit. Wenn die Leute nicht realisieren, wie viel Gutes ihnen zuteil wird.

5. Eine Welt ohne soziale Medien wäre…
… sicher weniger vernetzt. Man wäre aber auch bewusster und achtsamer und würde mehr zu sich selber und anderen Menschen schauen.

6. Welches war deine verrückteste Reise?
Meine Hochzeitsreise. Wir waren in Amsterdam, Dublin und Palma de Mallorca innerhalb von zehn Tagen.

7. Den ausgefallensten Cocktail, den du je gemixt hast.
Im Landhüsli hat ein Stammgast mir mal gesagt, ich solle ihm einen Drink mit Bier, Rotwein, Hochprozentigem und einem Filler servieren. War gar nicht mal so schlecht. Ich war selber erstaunt.

8. Den letzten Luxus, den du dir gegönnt hast.
Heute habe ich mir eine Tastatur für meinen Laptop gekauft (lacht).

9. Drei Eigenschaften, um dich zu beschreiben.
Direkt, fröhlich und verträumt.

10. Die letzten 100 Franken und nur noch 24 Stunden Zeit…
Ein einfaches Abendessen und ein schönes Glas Whisky mit meinem Mann.

Nadines Mix-Tipp

Smoking Cranny

3 clFour Roses
3 clRémy Martin VSOP
3 clCranberry-Saft Ocean Spray
2 BlZimtsirup (selber gemacht)
2 DashesKardamom Bitter

Deko: Getrockneter Apfelschnitz.
Zubereitung: Im Rührglas. Im Tumbler auf Eis servieren und mit Sanddorn/Ingwer smoken.

Dieser Artikel erschien in
Ausgabe 5-2020

BAR NEWS-Magazin als Einzelausgabe

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Du hast bereits abgestimmt!
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - CHF 0.00