Das Fass macht den Unterschied

Starward: Fortis-, Nova- und Left-Field Whisky

In Melbourne ist diese aufstrebende Whisky-Destillerie, gegründet von David Vitale, zu Hause. Sie verwendet lokale Zutaten und setzt auf vollmundigen Geschmack und weinselige Aromen.

Alle Whiskys reifen in australischen Weinfässern aus der Region, was besonders ist, da Whisky üblicherweise in frisch ausgekohlten Eichenfässern oder ehemaligen Bourbon-Fässern lagert.

Für den Starward Fortis verwendet David Vitale Weinfässer, welche den kräftigen australischen Shiraz und Cabernet Sauvignon enthielten. Diese Fassreifung gibt dem Whisky einen kräftigen Körper, eine reichhaltige Textur und Aromen nach Brombeerkonfitüre, Madagaskar-Vanille, reifen Pflaumen, getoasteter Eiche und karamellisierten Feigen.

Der zweite im Bunde, der Starward Nova Whisky, wurde zu 100 Prozent in australischen Weinfässern, nahe der berühmtesten Weinregion Australiens, gereift. Die Lieferung der Fässer kann daher sehr schnell erfolgen, was dazu führt, dass die Fässer noch «nass» befüllt werden können. Dies trägt zu einer optimalen Aufnahme der fruchtigen Aromen, die der Wein mit sich bringt, bei.

Der Dritte aus der Starward-Linie: Starward Left-Field, ist eher untypisch oder auch ausserhalb des Mainstreams, wie es sein Name «Left Field» bereits sagt. Er reift in ehemaligen Rotweinfässern aus französischer Eiche und schmeckt nach Aromen von tropischen Früchten, roten Äpfeln und frischen roten Beeren.

Paul Ullrich AG, Münchenstein
ullrich.ch

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Du hast bereits abgestimmt!
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - CHF 0.00