Geschäftsführer Le Moderne, Bulle

10 Fragen an Pier Remo Mascaro

Aufgewachsen in Münster (D) sammelt der ausgebildete Restaurationsfachmann neben dem BWL-Studium erste Barerfahrungen.
Pier Remo Mascaro wechselt im Herbst 2016 ins Le Moderne in Bulle als Geschäftsführer.

Vor dem Abschluss folgt er dem Ruf in die Schweiz und startet 2011 im Hotel Ermitage, Gstaad. Er geniesst es, wenn er in der «One Million Stars»-Bar des Hotels aushelfen kann. Bevor er dort Barchef wird, erlernt er in München das Wissen und das Handwerk, das er für diesen Job braucht. Im Jahr 2015 nimmt er eine mehrmonatige Auszeit. In Toronto besucht er eine Sprachschule, treibt Sport, bereist das Land. Er kehrt zurück ins Ermitage und wechselt im Herbst 2016 ins Le Moderne in Bulle als Geschäftsführer.

Die 10 Fragen

1. Wem würdest du gerne mal einen Drink servieren?
Eros Ramazotti. Hätte ich eine Tochter, würde ich sie nach seinem Song «Aurora» benennen.

2. Das erste was du machst, wenn du zu arbeiten beginnst?
Reservierungen checken und Mis-en-place.

3. Was liebst du an deinem Job?
Die Anerkennung der Gäste.

4. Was nervt dich am meisten?
Wenn es an der Bar viel zu tun gibt und mir Gäste ununterbrochen banale Fragen stellen. «Was ist das für eine Flasche?», «Wie viel von dem hast du jetzt da reingetan?»

5. Eine Welt ohne Social Media wäre…
Im Ausgang habe ich den Grundsatz: das Smartphone bleibt in der Tasche. Ohne Social Media wäre die Stimmung vielfach besser. Auf der anderen Seite bieten sie spannende Marketing-Möglichkeiten für die Bar.

6. Welches war deine verrückteste Reise?
Zelten bei Regen- und Schneesturm in Quebec. Es war zwar Ende Mai, aber sehr, sehr kalt.

7. Den ausgefallensten Cocktail, den du je gemixt hast.
Bei meinem letzten Competition-Cocktail benutzte ich zwei Pfeffersorten aus Nepal und Tasmanien. Der Pfeffer verlieh dem Drink eine spannende Aromatik und einen rosa Farbton.

8. Den Luxus, den du dir zuletzt gegönnt hast.
Eine Nacht im 5-Sterne-Hotel Ermitage. Ich gehe gerne zurück.

9. Deine drei wichtigsten Eigenschaften.
Ehrlichkeit, Transparenz und Verständnis für andere Menschen.

10. 100 Franken und nur noch 24 h Zeit…
Damit würde ich Karten und Briefmarken kaufen und allen Menschen, die ich mag, eine Karte schreiben und sagen, dass sie mir viel bedeuten.

Pier Remos Mix-Tipp

Münchner Connection

4,5 clBourbon
3,5 clOcean Spray Cranberry-Saft
1,5 clAntica Formula
1,5 clCherry Brandy
1,5 clChai Sirup

Zubereitung: Alle Zutaten shaken und auf Crushed Ice im Longdrink-Glas servieren.
Deko: Orangenzeste, Cocktailkirsche

Über Pier Remo Mascaro

Alter: 32 Jahre
Lieblingsdrink: Champagner
Lieblingsbar: Alpina in Gstaad
Lieblingssong: Dancing on my own von Scott Calum
Freizeit/Hobby: Karate, Boxen, Joggen

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

0 0
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - CHF 0.00