Wien erlebt gerade sein zweites Barwunder. Das erste fand nach 1989 statt und ging massgeblich auf Mario Castillo zurück. Der gebürtige Dominikaner eröffnete damals das Barfly’s im Souterrain des Hotels Esterhazy, in einer kaum frequentierten Seitengasse der Mariahilferstrasse. Dort kredenzte er klassische Cocktails, wie es sie in Wien praktisch gar nicht mehr gab, dazu legte er Frank Sinatra auf. «Dass Castillo darauf verzichtete, Fassbier oder G’spritzte auszuschenken, galt in der damaligen Lokalszene als unerhört», wie Goerge Desrues in einem Nachruf über den jung Verstorbenen 2010 schrieb…


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 4-2016 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo zum Spezialpreis

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS zum Spezialpreis im Webshop!

BAR-NEWS Abo