Die russische Barszene ist eine der interessantesten, die ich in den letzten Jahren kennengelernt habe. Die Entwicklung geht Hand in Hand mit der Veränderung in der Hauptstadt. Innovationsgeist, harte Arbeit und Passion sind an allen Ecken zu sehen. Einer, der die russische Barwelt über Jahrzehnte geprägt hat, ist Slava Lankin vom Delicatessen, einer Institution in Moskau.

Über Slava

Er ist eine Legende, immer offen für einen Dry Martini und er hat unzählige Geschichten auf Lager. Slava ist 48 Jahre alt und in Baku, Aserbaidschan geboren. 1984 zog er nach Moskau, um an der Hochschule zu studieren. Nach dem Studium verschlug es ihn für zwei Jahre zur Luftlandedivision der Armee, mit der er auch für eine kurze Zeit im Afghanistankrieg zum Einsatz kam.

1988 kam er zurück nach Moskau und verbrachte die kommenden drei Jahre wie ein Hippie. Er musste nach der Erfahrung im Krieg erst wieder zu sich finden. 1991 begann Slava in einem kleinen Café zu arbeiten und danach zog es ihn in die Casino-Industrie.


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 1-2018 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo zum Spezialpreis

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS zum Spezialpreis im Webshop!

BAR-NEWS Abo