Optimistischer Start ins 145. Jahr

Jahreszahlen Feldschlösschen 2020

Feldschlösschen hat mit Flexibilität und Solidarität auf das Pandemie-Jahr reagiert. Unweigerlich hinterliess die Marktsituation aber auch beim Jahresergebnis 2020 Spuren.

Das Unternehmen verzeichnete für das vergangene Jahr beim Bier und bei den Getränken einen Rückgang bei Volumen (–14 Prozent) und Umsatz (–18 Prozent). Beim Bierabsatz lagen die Einbussen bei 6 Prozent, was auf die starke Verankerung in der Gastronomie und im Eventbereich zurückzuführen ist.

Eine positive Entwicklung hingegen gab es bei den alkoholfreien Bieren (13 Prozent Volumen und Umsatz). Die Biermarke Feldschlösschen konnte ihren Marktanteil trotz der Einbussen in der Gastronomie erfolgreich halten.

Ebenfalls gut behaupteten sich die Marken Eve (+24 Prozent) und Somersby (+17 Prozent, beide mit deutlichem Umsatzplus. Zudem steigerte die Brauerei den Umsatz bei den Craft- und Spezialitätenbieren um 4 Prozent.

Um die Gastronomie zu unterstützen, reinigten die Mitarbeitenden von Feldschlösschen kostenlos hunderte Ausschankanlagen. Zudem gab das Unternehmen 330 000 Liter konzentrierten Alkohol weiter, um den Desinfektionsmittel-Engpass im Frühjahr 2020 zu beheben.

Feldschlösschen Getränke AG, Rheinfelden
feldschloesschen.swiss

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Du hast bereits abgestimmt!
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - CHF 0.00