Best Longseller Bar: Funky Claude’s Bar, Montreux

Der Award für die Best Longseller Bar wird einem Lokal nur dann überreicht, wenn sich diese seit mindestens zehn Jahren durch einen kontinuierlichen Bestand, Kreativität und Qualität auszeichnet. «Ich freue mich, diesen Award zu repräsentieren, weil wir selbst mit internationalen Marken wie Disaronno oder Tia Maria im Portfolio ein Longseller Brand sind», beschreibt Giorgio Kanalga als CEO von Illva Lugano, die Herausforderung, keine Eintagsfliege am Bar-Parkett zu sein. «Es ist nicht leicht, über zehn Jahre lang täglich die Bar zu öffnen und Topservice zu bieten. Mit diesem Award setzen wir genau dafür ein Zeichen», so Kanalga.

v.l.: Fabienne Bamert (Moderation), Christophe Pinto, Funky Claude’s Bar, Montreux (Sieger Kategorie Best Longseller Bar), Ruedi Zotter (Veranstalter SWISS BAR AWARDS).


Für den Titel der Best Longseller Bar 2019 ziehen die Bars Funky Claude’s Bar in Montreux, die Bar des Grand Hotel Kronenhof in Pontresina im Engadin und die Suite Rooftop Bar in Luzern in das Rennen um die Auszeichnung. «Es war nicht einfach, aber spannend für die Juroren», so Kanalga zu den unterschiedlichen Institutionen, die wie beim Kronenhof auf einer 170-jährigen Hausgeschichte ruhen und sich stets mit Herzblut weiterentwickeln. «Alle drei Bars sind Ikonen und hätten es verdient zu gewinnen », sagt Kanalga. Doch auch hier passt nur ein Etablissement auf das Siegerpodest.

Ab in die Westschweiz

Der diesjährige Kategorie-Award geht erstmals in die französisch sprechende Schweiz. Die Trophäe Best Longseller Bar 2019 hat ihren Platz in Funky Claude’s Bar des Fairmont Le Montreux Palace bereits eingenommen, wie wir selbst gesehen haben. Der individuelle Gewinner-Shaker befindet sich bereits hinter einer Glasfassade in den ehrwürdigen Hallen einer musikgeschichtlichinteressanten Cocktailbar. Sie ist nach Claude Nobs, dem Gründer des Montreux Jazz Festival benannt, der im Lied «Smoke on the water» von Deep Purple als Funky Claude beschrieben wird.

«Die Bar ist funky, beautiful und crazy. Eine Top-Bar mit Live-Musik, internationaler Atmosphäre und von Musikern inspirierten Cocktails. Nicht nur für Cocktail-, sondern auch Musik-Enthusiasten», beschreibt Kanalga die Bar am Genfer See. Die Funky Claude’s Bar ist das Stammhaus vieler Musikartisten wie Quincy Jones, die gerade während des Montreux Jazz Festivals dort das vielgerühmte Wohnzimmer-Feeling pflegen, neben Lenny Kravitz’ Gitarre oder Carlos Santanas Drums. Für den 39-jährigen Barmanager Christophe Pinto ist dies der erste Beweis für sein Team und sich selbst «an einem Ort voller Emotionen, Atmosphäre und Energie». Das hat der gebürtige Pariser, der erst seit Anfang des Jahres die Bar leitet, nicht erwartet. «Es ist wie ein Traum für mich und mein Team, auf das ich sehr stolz bin».

Dass der Award auf dem Terrain der französisch sprechenden Schweiz wurzelt, ist sehr zur Freude der Award-Initianten. Denn die Juroren der SWISS BAR AWARDS untermauern damit erneut, wie beständig und vielfältig Barkultur in der gesamten Schweiz ausgeprägt und von einzigartigen Barflys betrieben wird. Chapeau, Santé et à bientôt!

Text: Mia Bavandi