v.l: Fabienne Bamert (Moderation), Stefano Giorgio Haegi, Werk 8 Basel, Ruedi Zotter (Veranstalter SWISS BAR AWARDS).

Sieger in der Kategorie «Best Barkeeper Talent» – Stefano Giorgio Haegi

«Die Kandidaten mussten einen Test zu Fach und Allgemeinwissen bestehen, vor einer vierköpfigen Fachjury Cocktails mixen und wurden von einer Spezialjury natürlich inkognito an ihrem Arbeitsplatz beobachtet.

Es ist sehr eindrücklich, wie sie das gemanagt haben », charakterisiert Sebastian Bergerat, Senior Brand Manager Moet Hennessy Suisse SA, die beiden Bewerber für den Titel «Best Barkeeper Talent». Sie werden wie alle Kandidaten durch einen von Steven Kohl gefertigten Kurzfilmbeitrag präsentiert.

Die Jury muss sich zwischen Kai Bosshard, Barkeeper im Hotel Belvédère in Scuol, und Stefano Giorgio Haegi aus dem Werk 8 in Basel entscheiden. Letztendlich überzeugt der 24-jährige Stefano Giorgio Haegi, der seine Idee, Innenarchitekt oder Designer zu werden, durch den Einstieg in die Bar-Welt verworfen hat und im Oktober zum Studium der Hotelfachschule Luzern ausrückt.

«Ich war sehr nervös, weil Kai ein sehr starker Kontrahent und erfahrener Barkeeper ist. Jetzt freue ich mich und bin erleichtert», verkündet er nach der Award-Übergabe durch Bergerat.


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 4-2018 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS im Webshop!

BAR-NEWS Abo


Bericht & Fotogalerie Verleihung SWISS BAR AWARDS 2018