Teilnahmeberechtigung: Für diesen Award können sich Barkeeper/Barbetreiber (weiblich/männlich) bewerben resp. vorgeschlagen werden, die mindestens 23 Jahre alt sind (Jahrgang 1994) und in ungekündigter Stellung in der Schweiz vollamtlich tätig sind.

-> Infos (deutsch) SWISS BAR AWARDS 2017 als PDF

-> Infos (français) SWISS BAR AWARDS 2017 als PDF

Attraktiver Siegerpreis – Weekend in London

3-tägiger Trip für 2 Personen in die brititische Metropole und Zentrum einer hochwertigen Barkultur und ein doppelseitiges Portrait im Schweizer Fachmagazin BAR-NEWS (Wert CHF 4’650).

In 4 Phasen zum Ziel

1. Bewerbung

1. Bewerbung

Du bist Barkeeper oder du kennst einen Barkeeper, welcher das Profil zum «Barkeeper of the year» mitbringt, dann erfasse die Angaben mit dem Anmeldeformular auf dieser Seite.

Keine Anmeldung mehr möglich, Anmeldeschluss erreicht. -> Neuste Meldungen

2. Präsentation und Test

2. Präsentation und Test

Die Spezialjury entscheidet anschliessend, welche zehn Barkeeper aus den eingegangenen Bewerbungen in die engere Wahl kommen. Die zehn Halbfinalisten werden eingeladen, sich zu präsentieren, ihren selbst kreierten Fancy-Drink einer Fachjury zu mixen und einen schriftlichen Test zu absolvieren.

Die Halbfinalisten in der Kategorie «Barkeeper of the year 2017» sind bekannt:

  • Bernd Auinger, Les Trois Rois Bar, Basel
  • Benjamin Bertogg, Die Taube – Bar & so, Bern
  • Martin Bornemann, Werk 8, Basel
  • Jason Kandid Knüsel, The Chedi, Andermatt
  • Pascal Kunz, Hinz & Kunz Bar, Basel
  • Jelena Milosavljevic, Penthouse, Luzern
  • Manuel Schlüssler, Gütsch Bar at Hotel Chateau Gütsch, Luzern
  • Romain Tritsch, Royal savoy, Lausanne
  • Ole Vormbrock, Das weisse Schaf, Luzern
  • Ein Halbfinalist hat seine Bewerbung kurzfristig zurückgezogen.

Nächster Schritt: Halbfinale am 12. Juni

Diese 9 Halbfinalisten werden am 12. Juni einen Fancy-Drink einer Fachjury präsentieren sowie einen schriftlichen Test absolvieren.

3. Beurteilung am Arbeitsplatz

Die 5 besten Barkeeper kommen dann eine Runde weiter und werden anschliessend noch inkognito an ihrem Arbeitsplatz bewertet. Aus diesen drei Ergebnissen werden schlussendlich die drei Finalisten erkoren, welche dann am 20. September ihr Können an der Award-Verleihung nochmals unter Beweis stellen. Sind wir gespannt, wer das Rennen macht.

4. Award Night

Die fünf Kandidaten mit den besten Gesamtergebnissen aus Präsentation, Drink und schriftlichem Test werden nominiert für die Phase 3. Diese Nominierten werden online veröffentlicht und im Magazin BAR-NEWS vorgestellt.

3. Beurteilung am Arbeitsplatz

3. Beurteilung am Arbeitsplatz

Die fünf Nominierten werden inkognito durch eine neutrale Jury am Arbeitsplatz besucht und bewertet.

Anschliessend wird die endgültige Platzierung der ersten drei Plätze aufgrund der Bewertungen in den Phasen 2 und 3 gemacht. Die drei Erstplatzierten ziehen dann ins grosse Finale ein und werden an die Award-Verleihung 2017 eingeladen.

4. Award Night

4. Award Night

Am 20. September 2017 werden an der Award-Verleihung die drei Finalisten auf der Bühne nochmals ihren Fancydrink mixen und sich der Jury präsentieren.

Der Gewinner / die Gewinnerin wird an diesem Abend zum BARKEEPER OF THE YEAR 2017 gekürt.