Das Feinschmeckerrestaurant Seven Swans mag einigen bereits ein Begriff sein, aber spätestens seit Sven Riebel bei dessen Eingang das Tiny Cup eröffnet hat, ist der Mainkai um ein Barjuwel reicher.

Ich bin froh, dass Armin Azadpour vom Hunky Dory mir diese Bar von Sven Riebel gezeigt hat, denn Sven ist ein exzellenter Gastgeber, der einen immer wieder aufs Neue fasziniert.

Er reflektiert, pausiert, sinniert, scherzt und wird sogleich wieder ernst und dies alles innert kürzester Zeit. Man wird neugierig, Sven ist mysteriös.

Ein gewiefter und scharfsinniger Weggefährte, bei dem man das Gefühl hat, ihn nie so wirklich fassen zu können. Der perfekte Mix aus Gastgeber und Besitzer, Freund und Bartender, Kenner und Trinkkumpane.

Über Sven Riedel
2001 kam Sven während seiner Studentenzeit in Berlin zum ersten Mal mit dem Barwesen in Kontakt. In seiner Freizeit verdiente er das nötige Taschengeld. Damals war die Cocktail-Welt aber praktisch noch inexistent. Nachdem er 2006 sein BWL-Studium abgeschlossen hatte, reiste er für neun Monate nach Sydney. Parallel zum Englischlernen arbeitete Sven in zwei Bars.

Kaum zurück in Berlin, wollte es der Zufall, dass er wie zwar schon so oft in der Victoria Bar vorbeischaute, welche aber gerade ihr 6-jähriges Bestehen feierte. Gonzalo, ein Freund von Sven, der dort arbeitete, hörte, dass er Barerfahrung aus Australien mitbrachte und fragte ihn, ob er nicht zufällig auf der Suche nach einer Anstellung sei.


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 5-2018 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS im Webshop!

BAR-NEWS Abo