Endlich brachte mich die Reise in die offizielle «Hipster»-Stadt dieser Welt – Portland, Oregon. Wer immer sich vornimmt, die nordwestlichen Städte Seattle und Vancouver anzuschauen, der sollte unbedingt Portland einplanen – was für eine lebenswerte Stadt, mit einem sehr wohltuenden Flair.

Die Barkultur ist äusserst diversifiziert, es reicht von Tiki Bars bis hin zum berühmten Clyde Common, wo Jeffrey Morgenthaler ab und zu immer noch hinter dem Tresen mixt.

Was unbedingt auf die Liste gehört ist aber die Multnomah Whiskey Library, wo ich auch Kyle Sanders getroffen habe. Mit seinem ruhigen Charakter passt er perfekt in diesen Whiskyhimmel, der sich in der Innenstadt befindet, aber eigentlich eher irgendwo in die Highlands von Schottland passen würde.

Über Kyle Sanders

Kyle ist in einer Kleinstadt namens Montrose in Western Colorado aufgewachsen. Nach Abschluss der High School studierte er Englisch an der Universität von Colorado. Sein bescheidener Anfang enthielt das normale Szenario, arbeiten in Restaurants und Bars, um das Studium zu finanzieren.

Diese Erfahrungen prägten Kyles Geschmack für die Gastronomieszene. Nach dem Abschluss des Studiums entwickelte sich Kyle weiter in Richtung Bartender-Karriere. Danach kamen wichtige Stationen für die Erfahrungen und


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 3-2018 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo zum Spezialpreis

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS zum Spezialpreis im Webshop!

BAR-NEWS Abo