Die Auswahl an guten Cocktailbars in London ist endlos. Zusammen mit New York sind diese beiden Städte immer noch Mittelpunkt der weltweiten Cocktailszene und nirgendwo anders gibt es so eine Fülle an namhaften Bars und Bartendern.

Ein charismatischer Unternehmer, der schon beide Städte gesehen und aus Liebe zu Bars vor neun Jahren das «Happiness Forgets» eröffnet hat, ist Alastair Burgess.

Über Alastair
Alastair ist in Godalming in der Nähe von Guildford, London, im Jahre 1978 geboren. Seine Matura bestand er nicht – dies nicht mangels fehlender Intelligenz, sondern aufgrund fehlender Perspektive. Daher fing er an, in einer Bar zu arbeiten und ehe er sich versah, verliebte er sich in die Welt der Bars samt ihrer Musik und natürlich der Cocktails.

Zwischen 2002 und 2006 hatte er verschiedene Jobs inne und bekam schliesslich das Angebot, Manager einer Bar namens Mook in Notting Hill zu werden. Dort lernte er alles Wichtige, um erfolgreich eine Bar zu betreiben – und vor allem: wirtschaftlich zu sein. Als die Bar verkauft wurde, entliess man Alastair. Dies kam ihm aber nicht ungelegen, da zum gleichen Zeitpunkt seine damalige Freundin zurück in die USA ziehen musste. Er packe seine Koffer und folgte ihr nach New York.


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 1-2019 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS im Webshop!

BAR-NEWS Abo