17 Barkeeper aus der ganzen Schweiz haben sich am 12. Juni in Grindelwald versammelt, um auf Einladung der Rugen Distillery aus Interlaken die Lagerstätte des exklusiven Rugen Swiss Mountain Single Malt Whisky auf dem Jungfraujoch zu besichtigen und anschliessend bei Rugen in Interlaken genauere Informationen über den vor gut einem Jahr lancierten Crystal Gin zu erfahren. Rugen CEO Remo Kobluk war dabei, ebenso wie die als Markenbotschafterin agierende Jennifer Ann Hunziker, ihrerseits hauptberuflich als Barchefin in der Roof Top Bar in Zürich tätig.

Die 2-stündige Bahnreise auf das Jungfraujoch war schon spektakulär, oben angekommen und den Blick auf den Aletschgletscher – den grössten Gletscher in Europa – werfend war dann schon fast atemberaubend. Ja, die Höhe machte dem einen oder anderen gestandenen Barprofi dabei schon etwas zu schaffen.

Whiskyreifung auf 3454 Meter

Nach einer kurzen Tour durch den Eispalast, der in den dreissiger Jahren mit Pickel und Säge erschaffen wurde, bittet Remo Kobluk, CEO der Rugen Bräu AG, die Gastronomen durch eine unscheinbare Tür in die heilige Halle. Eine Bar aus Eis geschnitzt, eine Mini-Curling-Bahn, sowie eine Handvoll Whisky-Fässer warten hier im Herzen des Jungfraufirn auf die Barkeeper. Der sogenannte «Ice Label» des Swiss Mountain Single Malt Whisky reift hier bei konstanten – 4 Grad. Einen ganz besonderen Einfluss dieser besonderen Umgebung sind neben der kalten Lager-Temperatur vor allem der niedrige Luftdruck. Diese besondere Reifung bescherte dem renommierten Whisky neben dem einzigartigen Geschmack, einige bedeutende Auszeichnungen. Nach einer
Verkostung direkt vom Fass, ging es über die Sphinx Aussichtsplattform ins Restaurant Crystal. Der zuvorkommende Service verwöhnte mit kulinarischen Köstlichkeiten, während die Teilnehmer den Zauber der Alpenwelt von den Fenstern aus bewundern konnten.

Crystal Gin und Bergkristall

Gut gestärkt machen sich alle auf den Rückweg nach Grindelwald, wo es per Privat-Chauffeur zur Rugen-Distillery in Interlaken geht. Master Distiller Philipp Adler empfängt die Teilnehmer im neu erbauten Besucherzentrum mit angegliedertem Verkaufs- und Präsentationsraum. Gemeinsam mit den Barkeepern wird die komplette Destillerie erkundet und dabei jeder Schritt ausführlich und fachmännisch erläutert. Gekonnt beantwortet der seit über 40 Jahren bei Rugen tätige Phillipp Adler die teils sehr komplexen Fragen der Besucher. Adler, seit 1977 Braumeister, übergibt seinen sehr innovativen Job in wenigen Monaten seinem Nachfolger. Er ist stolz auf das was er zusammen mit seinem Team in den letzten Jahren geschaffen hat. Er wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen. In Erstaunen versetzte die Barprofis ein funkelnder Bergkristall in der Destillerie. Der in einer auffälligen, türkisfarbenen Flasche daherkommende «Crystal Gin» wird mit zwölf verschiedenen alpinen Kräutern destilliert und anschliessend mit Schweizer Gebirgswasser aufgefüllt. Das Destillat läuft zur Vollendung über diesen Bergkristall und sorgt so für eine ganz besondere Eigenschaft des vor knapp einem Jahr von der Rugen-Distillery auf den Schweizer Markt gebrachten Gins.

René Schudel sorgte für das leibliche Wohl

Nach Abschluss der interessanten Tour erblickten die Teilnehmer ein allseits bekanntes Gesicht. Der Fernsehkoch und Buchautor René Schudel sorgte am Grill für gute Stimmung und leckeres Essen. Während im Hintergrund DJ Quincy mit einem Mix aus House und Chill Out Beats für Rhythmus sorgt, zaubert Jenny Ann Hunziker kreative Drink-Kreationen mit dem Crystal Gin hervor. Auf der neu erbauten Terrasse geniessen die begeisterten Gastronomen Jennis kreative und perfekt abgestimmte Drinks. Während die letzten Sonnenstrahlen auf das Alpenpanorama fallen, befinden sich die Teilnehmer inmitten anregender Gespräche. «Ein wunderschöner, unterhaltsamer und sehr interessanter Tag», schwärmt Andràs Péter Zentai, der seit kurzem dem Team der Widder Garage Bar in Zürich angehört. «Eine unaufdringliche, ehrliche und überzeugende Art der Präsentation hervorragender Produkte, ohne verkaufen zu müssen», so Felix Haag, Inhaber der Felix Bar in Zürich. Ein intensives Erlebnis mit bleibender Erinnerung!