Mitte März organisierte die Distillerie Morand aus Martigny bereits zum vierten Mal diese äusserst attraktive Barkeeper Challenge. Das Konzept ist einfach: 8 Barkeeper vertreten acht Bars. Je zwei durch das Los bestimmte Barkeeper treten gegeneinander an. Der Sieger kommt weiter. Am Schluss bleiben zwei Finalisten, die um den Sieg kämpfen. Austragungsort war auch in diesem Jahr die Funky Claude’s Bar in Montreux.

In diesem Jahr waren die folgenden Lokale vertreten:

  • Beau Rivage Palace, Lausanne
  • Funky Claude’s Bar, Montreux
  • W Hotel, Verbier
  • Le Royal Savoy, Lausanne
  • Grand Hotel du Lac, Vevey
  • Suisse Majestic, Montreux
  • Le Moderne, Bulle
  • Le Refuge, Clusaz

Das Reglement war einfach und ein grosser Teil dieses Wettbewerbs fordert die Spontanität der Barprofis. Zur Verfügung steht die ganze Palette der Distillerie Louis Morand. Vom Sirup über die Liköre bis zu den bestens bekannten Produkten mit Weltruf. Die weiteren Zutaten standen den Teilnehmern im Rahmen eines Zutatenbuffets zur Verfügung. Die besten mussten also drei unterschiedliche Cocktails spontan zubereiten und dies in relativ kurzer Zeit. Einzige Vorgabe war die Basis, welche im Halbfinale Apricotine und im Final Williamine war. Juriert wurde durch drei Leute, die sich jeweils für einen Cocktail entscheiden mussten. Rot oder blau, dies war die Farbenzuteilung an die Kandidaten. Neben Julien Morand waren es in diesem Jahr Olivia Hairay und Davy Nerambourg.

Im grossen Finale standen sich dann Romain Tritsch (Hotel Royal Savoy, Lausanne) und Matthieu Urdiel (Swiss Majestic, Montreux) gegenüber. Auch beim grossen Finale waren die Finalisten wiederum frei bei der Produktewahl und der Art des Cocktails. Einzige Vorgabe war, dass sie als Basisspirituose den weltberühmten WILLIAMINE von Morand in ihrer Rezeptur verwenden mussten. Beide überzeugten auch im Final und so musste wiederum die Jury entscheiden, wer der grosse Sieger des diesjährigen Battle wurde. Diese entschied sich für den Cocktail von Romain Tritsch. Herzliche Gratulation!

Sieger: Romain Tritsch

2. Platz: Matthieu Urdiel

3. Platz: Nathalie Durrieux

Das Battle war wiederum hervorragend durch François Femia organisiert. Die Stimmung unter den Teilnehmern aber auch im Publikum war hervorragend und sehr locker – typisch Westschweiz!

Louis Morand & Cie SA, Martigny
www.morand.ch