• BARKEEPER ON ICE •

Dass man Eis nicht nur zum kühlen von Cocktails und Champagner benutzen kann, zeigte sich einmal mehr an der diesjährigen BAR-NEWS Curling Trophy. Am letztem Montag im Januar sind jeweils nicht die Drinks, sondern die Barkeeper «on Ice». Das unterhaltsame Team-Event brachte bereits zum 15. Mal Barkeeper aus der ganzen Schweiz zusammen.

Über 40 Barkeeper (ein neuer Teilnehmerrekord) aus fast allen Ecken der Schweiz curlten am 28. Januar 2019 um die Wette. 10 Teams spielten um Ruhm und Ehre und natürlich um den begehrten Wanderpokal. Das Team Rütli Bar und Alphittli aus Brunnen und Andermatt versuchten ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Heuer wurden Sie jedoch wegen einem Ausfall durch einen Barkeeper aus dem Barteam von Hinz & Kunz unterstützt. Bekannte Gesichter aus den Vorjahren waren zudem das Team Swiss Chalet aus Merlischachen (2018: Rang 2), Nicolas Feuillatte (2017: Rang 1) und Zirkus Le Muh (2017: Rang 2).

Gleich zwei Teams stellte die Bar Hinz & Kunz aus Basel: Eine Damenequipe und eine Herrenmannschaft. Zum ersten Mal dabei waren zudem die Barteams des Conto 4056 aus Basel und der Maximilian Cocktail Bar aus Zürich.

Als Gewinner der SWISS BAR AWARDS 2018 in der Kategorie Best Bar Menue nahm das Team der Bar Barchetta die Einladung zur Teilnahme an. Das diesjährige Mixed Team setzte sich zusammen aus zwei Barkeepern und Vertretern von BAR-NEWS.

Sportliches Zusammensein

Schon vor 12:00 Uhr trafen die ersten Barkeeper im Sporting Park Engelberg ein. Nachdem sich die Teilnehmenden mit Würstchen, Suppe und Brot gestärkt hatten, holte jeder seine Curling-Schuhe und liess sich anschliessend von Ruedi Zotter, Herausgeber des BAR-NEWS, ins Curling Spiel einführen.

Auch wenn zu Beginn der eine oder andere Spieler noch etwas wackelig auf dem Eis stand, glitt früher oder später praktisch jeder über das Eis wie ein Olympionike.

Teamgeist und eine gute Strategie sind beim Curling ebenso gefragt wie die Technik. Mit einer perfekten Steinabgabe mit der richtigen Drehung und dem energetischen Wischen im richtigen Moment, gelang es nicht selten noch mit dem letzten Stein das Spiel noch zu kehren. Teilweise lagen die Steine so nah beieinander, dass zur Ermittlung des Siegers exakt nachgemessen werden musste.

Als gegen 17:00 Uhr die letzten Spiele starteten, begann das Rechnen. Wer würde nach dem letzten Spiel den Sieg für sich beanspruchen können? Nachdem der letzte Stein abgegeben wurde, trafen sich die Curler im Restaurant des Sporting Parks wieder. Mit einem Glas Champagner, gesponsert von Nicolas Feuillatte, wurde angestossen und das Spiel noch einmal analysiert.

Gleichzeitig wurde so der weniger anstrengende Teil des Events eingeläutet. Bei starkem Schneefall stand der von BAR-NEWS organisierte Taxidienst bereit, um die Spieler zum Nachtessen ins Restaurant «Ende der Welt» zu fahren.

Älplermagronen und Siegerehrung

Das sympathische Team rund um Martha und Noldy Bissig-Zurfluh servierte einen grünen Salat und leckere Älplermagronen. Vor dem Dessert stieg die Spannung bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dann noch einmal an: Wer würde den Sieg am Ende davontragen?

Das Team Swiss Chalet ist es nun, welches sich als nächstes auf dem Wanderpokal der BAR-NEWS Curling Trophy verewigen kann. Sämtliche Spiele konnten die Curler aus Merlischachen für sich entscheiden. Mit einer guten Taktik und einer hervorragenden Technik schafften sie es zudem 21 zählende Steine im House zu platzieren.

Damit sicherten sie sich den Sieg vor dem Mixed Team, welches zwar ebenfalls sämtliche Spiele gewann, mit 15 Steinen aber deutlich hinter dem Swiss Chalet zurücklag. Auf der dritten Position folgten die Titelverteidiger Rütli Bar & Alphittli mit drei von vier Siegen.

Spass und Freude standen auch bei der diesjährigen BAR-NEWS Curling Trophy, wo keine Curling Kenntnisse erforderlich sind, im Vordergrund. Trotzdem darf auch von einem guten spielerischen Niveau gesprochen werden.

Die zehn Teams kämpften um jeden Stein und schenkten sich dabei nichts. BAR-NEWS dankt allen Teilnehmenden für die Fairness und gratuliert zu den sportlichen Leistungen.

BAR-NEWS Curling Trophy 2020

Als Letztplatzierte und mit lediglich zwei Steinen und zwei gewonnen Ends, erhält das Team Barchetta die sogenannte Wildcard. Damit können Sie kostenlos an der Curling Trophy 2020 teilnehmen. Mit der Wildcard ist jedoch die Aufforderung zum Training verbunden.

Lokale, welche im September 2019 einen SWISS BAR AWARD gewinnen, werden zur Teilnahme an der nächsten Curling Trophy eingeladen. Diese findet am Montag, 27. Januar 2020 erneut in Engelberg statt.

Anmeldungen sind ab sofort online möglich.
barnews.ch

Rangliste

Rang Team Steine Ends Punkte
1 Swiss Chalet, Merlischachen 21 10 8
2 Mixed Team 15 10 8
3 Rütli Bar & Alphittli, Brunnen Andermatt 13 7 6
4 Zirkus Le Muh, Zürich 12 6 4
5 Team Hinz, Basel 11 7 4
6 Nicolas Feuillatte, Regensdorf 11 5 4
7 Team Kunz, Basel 7 5 4
8 Conto 4056, Basel 4 3 0
9 Maximilian Cocktail Bar, Zürich 3 1 0
10 Barchetta, Zürich 2 2 0