Der grosse Sieger und Gewinner der 6. Nullpromille Trophy heisst Georg Häussler und arbeitet im WERK 8 in Basel. Er siegte vor Rebekka Salzmann, Atelier Classic Bar, Thun und Andreas Wohlwend, Gasthaus Schützen in Steffisburg

BAR-NEWS Nullpromille Trophy 2017

Alkoholfreie Mixgetränke, sogenannte «Mocktails», werden immer häufiger getrunken und fehlen auf kaum einer Barkarte. Sie liegen voll im Trend. Die wachsende Auswahl an interessanten alkoholfreien Zutaten hinterlässt auch in neuen «Mocktail»-Rezepturen seine Spuren. Der Kreativität sind bei der Zusammenstellung und Zubereitung solcher Drinks kaum Grenzen gesetzt.

Bitter Sweet Symphony

Der Mut mit ausgefallenen Zutaten zu jonglieren, zeigte sich auch an der diesjährigen Nullpromille-Trophy. BAR-NEWS organisierte, unterstützt durch zahlreiche Partner, bereits zum sechsten Mal den Wettkampf um den besten alkoholfreien Drink des Jahres. Der grosse Sieger und Gewinner dieser Trophy heisst Georg Häussler und arbeitet im WERK 8 in Basel. Er siegte mit seiner Kreation Bitter Sweet Symphony überlegen vor Rebekka Salzmann, Atelier Classic Bar, Thun und Andreas Wohlwend, Gasthaus Schützen in Steffisburg. Der glückliche Gewinner darf nun zusammen mit einer Begleitperson ein Geniesser-Weekend im Hotel Hof Weissbad im Appenzellerland verbringen.

Nullpromille-Trophy-Bitter-Sweet-Symphony

Siegerdrink Nullpromille-Trophy 2017
Georg Häussler, WERK 8, Basel
Bitter Sweet Symphony
8 Blätter Basilikum
2 cl frischer Limettensaft
10 cl Ocean Spray Cranberry Juice
2 BL Bitter Orange-Marmelade
8 cl Bitter Lemon
Deko: Limettenzeste und Basilikumblätter
Glas: Henkelglas (Jar) Zubereitung: Marmelade mit Basilikum leicht muddeln, mit dem Limettensaft und Cranberrysaft shaken. Ins Gästeglas doppelt strainen und mit Bitter Lemon auffüllen.

Positive Bilanz

Ruedi Zotter, Herausgeber des Schweizer Fachmagazins BAR-NEWS und vor sechs Jahren Initiator der ersten Schweizer Nullpromille Trophy, zeigte sich sehr zufrieden. «Ich bin positiv überrascht über das grosse Echo und die vielen attraktiven Rezepte, die uns zugestellt wurden, aber auch über die Vielfalt und das hohe Mass an Kreativität, welche die Barprofis dabei an den Tag legten».

Resultate (Auszug)

Rang Vorname / Name Betrieb, Ort Total
1 Georg Häussler WERK 8, Basel 171
2 Rebekka Salzmann Atelier Classic Bar, Thun 156
3 Andreas Wohlwend Gasthof Schützen, Steffisburg 153
4 Janik Staub Bloom Bar, Parkhotel, Winterthur 141
5 Marcel Wenger Bar La Curva, Andermatt 138