Andy Walch, 1988 in Feldkirch (Österreich) geboren, ist schon seit seinen jüngsten Jahren sehr an der Welt der Cocktails und Drinks interessiert. Nach seinem Abschluss an der Tourismusschule in Bludenz (Österreich), konnte er seine ersten Erfahrungen in verschiedenen Hotels in Österreich sammeln, bevor er in verschiedenen 5-Stern-Hotelbars in der Schweiz arbeitete. Er ging 2010 nach London, wo er das Feingefühl, um ausgeglichene Cocktails zu kreieren, erlernen konnte. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz im Jahre 2013 arbeitete er als Chef de Bar, zuletzt als  Barmanager im Hotel Schweizerhof in Bern. Ab Januar 2016 arbeitet er als Brand Ambassador für Diageo. Mit 21 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für Cocktail-Wettbewerbe. Und hier ist er sehr erfolgreich. In verschiedenen nationalen und internationalen Competitions belegte er Siegerplätze. 2013 wurde er in der Schweiz «Barkeeper of the year». Den grössten Erfolg holte er sich  dieses Jaher an den Barkeeper-Weltmeisterschaften in Sofia, wo er in der Kategorie Before Dinner Cocktail den Sieg holte.

Zusammenarbeit Rubrik «Apérotime mit…»
Die Rubrik: «Apérotime mit . . . » wird unterstützt durch Moët Hennessy Suisse SA, Importeur u.a. der Produkte Hennessy Cognac, Belvedere Vodka, der Champagnermarken Krug, Dom  Pérignon, Mercier, Moët & Chandon, Veuve Clicquot, Ruinart und diverser Whiskys. 30 Begriffe standen Andy Walch zur Auswahl. Zu mindestens 20 davon musste er Stellung beziehen.

reich / arm
Leider gibt es auf der Welt immer noch viele arme Menschen. Hoffentlich wird es die Menschheit eines Tages schaffen, eine Mitte mit weniger Extremen zu finden.

hass / liebe
Liebe ist das wertvollste, was man geben kann. Um Hass zu verhindern, kann es hilfreich sein, eventuelle Konflikte durch ein offenes Gespräch zu klären und sich gegenseitig zu respektieren.

trendy / klassisch
Cocktail-Klassiker kommen immer gut an.Jedoch sollte man sich auch der Zeit anpassen und neue Variationen ausprobieren, um immer ein topaktuelles Angebot zu haben.

berge / täler
Als Österreicher liebe ich natürlich Berge.

tag / nacht
Als Barkeeper muss man lernen, auch während der Nacht topfit zu sein, um arbeiten zu können.

gross / klein
Wer im Kleinen das Grosse zu erkennen mag und versteht, dass auch das Grosse aus vielen Kleinigkeiten besteht, ist nicht nur weise, sondern sicher und glücklicher und zufriedener.


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Printausgabe 5-2015 des Fachmagazins BAR-NEWS.

2-Jahres-Abo zum Spezialpreis

Bestellen Sie jetzt ein 2-Jahres-Abonnement BAR-NEWS zum Spezialpreis im Webshop!

BAR-NEWS Abo